TRIALOG e. V. – Verein zur Erforschung des Planens und Bauens in Entwicklungsländern

Der Herausgeberverein der Zeitschrift TRIALOG ist ein unabhängiger Zusammenschluss von Fachleuten aus Wissenschaft, Lehre, Beratung und Praxis im Bereich des Planens und Bauens im globalen Kontext. Die Mitglieder kommen aus den Bereichen Architektur, Stadt- und Regionalplanung, Soziologie, Geographie, Ethnologie oder Ökonomie und stammen überwiegend aus dem deutschsprachigen Raum.

Hauptanliegen des Vereins ist es, das Verständnis zu planerischen Problemstellungen und gesellschaftlichen Entwicklungen in verschiedenen Kontinenten – besonders in Hinblick auf räumlich-soziale Theorien und Planungsmethoden – zu verbessern. Dazu werden, alleine oder gemeinsam mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, internationale Tagungen organisiert und ausgewertet sowie Forschungsergebnisse und Praxisberichte publiziert.
TRIALOG e.V. ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. Der Verein organisiert jährlich eine Jahrestagung zu aktuellen Themen. Sie ist meist mit der Mitgliederversammlung gekoppelt. In der Regel findet sie an Hochschulen im deutschsprachigen Raum statt.

Bei allen Aktivitäten ist ein intensiver Dialog mit Fachkolleg(inn)en anderer Länder angestrebt. Mitglieder des Vereins mit oft jahrzehntelangen Erfahrungen in einzelnen Themenbereichen können für Lehr- und Beratungstätigkeiten angefragt werden.

Der Heftverkauf deckt den größten Teil der Herstellungs- und Vertriebskosten der Zeitschrift. Zusätzlich finanziert sich TRIALOG aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Neue Mitglieder sind uns sehr willkommen. Sie unterstützen unsere Ziele und profitieren von unseren Netzwerken. Falls Sie Mitglied werden möchten, senden Sie uns bitte das ausgefüllte Formular der Seite TRIALOG Mitgliedschaft oder wenden Sie sich an eine der lokalen Kontaktadressen.